MySQL-Datenbank: Update auf Version 5

Von | 21. Mai 2011

Es ist vollbracht. Unter der Haube von Station 9.111 läuft jetzt die aktuellste Version 5 der beliebten MySQL-Datenbank. Hintergründe, warum ein Update sinnvoll und zwingend geworden ist, hatte ich vor kurzem beschrieben: WordPress 3.2 wird MySQL-Datenbanken in der Version 4 ablehnen.

Damit nun ein Datenbank-Update sauber ĂĽber die BĂĽhne geht sind Gedanken und Schritte im Vorfeld !! notwendig. Hier als GedankenstĂĽtze und zum nachmachen ein kleiner …

Ratgeber und Leitfaden

  1. Wartungsmodus im Blog aktivieren. Geht einfach und sauber ohne Plugin.
  2. Sicherung und Export !!! der alten Datenbank und möglichst aller aktuellen Bestandsdaten im Blog. Der DB-Export lief bei mir mit MySQL-Dumper sauber durch (siehe auch Datensicherungskonzept Teil4). Sichert man – wie ich – eine Datenbank-Version 4.1.2 ist der Zeichensatz utf8 die beste Wahl, ansonsten latin1.
  3. Alte Datenbank löschen.
  4. Neue Datenbank in aktuellster Version (hier: 5.x) erstellen. Dieser und der letzte Punkt gingen bei mir ĂĽber das Admin-Interface meines Hosters. Der Einfachheit halber habe ich das Kennwort belassen und der User ist ebenfalls derselbe.
  5. MySQL-Dumper den neuen Pfad zur Datenbank mitteilen (hatte sich bei mir geändert), ggf. auch neuen User und Passwort mitteilen. Habe ich z.B. direkt in der mysqldumper.conf.php und mysqldumper.php geändert (im config-Ordner) ohne das Tool neu installieren zu müssen.
  6. Import der Daten aus dem SQL-Export (Schritt 2) ĂĽber das MySQLDumper-Interface.
  7. WordPress auf den neuen Pfad umstellen. Also Editieren der wp-config.php im Root-Verzeichnis, ggf. neuer User/Passwort fĂĽr die Datenbank hinterlegen.
  8. Anpassung der Konfiguration weiterer Tools/Applikationen, die mit der Datenbank arbeiten. Bei mir ist es Piwik: /piwik/config/config.ini.php
  9. Tests des Blogzugriffs und aller Funktionen, Plugins, Erweiterungen, etc., vielleicht einen Testkommentar erstellen usw.
  10. Wartungsmodus aus. Datei aus Schritt 1 löschen.
  11. Durchatmen und freuen!

Was ist zu beachten

  • Vorher alle notwendigen Passwörter und Zugriffskennungen/Namen zurechtlegen. Ggf. Eigenheiten des Hosters bei Datenbanken und Admin-Interface studieren und bei Fragen Hotline anrufen.
  • Nachdenken: Welche Dienste/Programme greifen ĂĽberhaupt auf die Datenbank zu und mĂĽssen aktualisiert werden? Bei mir sind es z.B. der MySQLDumper und das Analytics-Tool Piwik.
  • Den bestmöglichen Zeitpunkt zum Update wählen, z.B. am Wochenende wo nicht so viel los ist und man selbst mehr Ruhe dazu hat.

Nachdem das jetzt alles durch ist habe ich das Gefühl, die Webseite ist etwas schneller geworden beim laden. Google Page Speed bestätigt: 47 von 100! Hier war meine Blog-Geschwindigkeit vor kurzem noch bei 17 von 100 Punkten.
Und WordPress in der Version 3.2 kann kommen.

6 Kommentare zu “MySQL-Datenbank: Update auf Version 5

  1. stef Autor des Beitrags

    Genau das war bei mir und domainFACTORY das Problem, dass hier nur von Version 3 auf 4 automatisch geändert werden konnte.
    FĂĽr den Sprung auf Version 5 ging es nur so.

  2. ad

    Hast du in deinem Paket etwa nur eine Datenbank?

    Zum GlĂĽck kann ich so viele DBs anlegen, wie ich will (ok, bei 999 ist SchluĂź). Von daher konnte ich beim Umzug etwas entspannter arbeiten.

  3. stef Autor des Beitrags

    In meinem aktuellen Paket ja.
    Ich kann mir bei Bedarf auch ein paar Datenbanken hinzubuchen fĂĽr ein paar Cent mehr im Monat. Aber 999 sind glaube ich trotzdem nicht drin.

  4. Oliver

    DANKE !!

    Ich habe mich ewig nicht getraut ein Update zu machen, bin dann auf Deinen Beitrag gestoĂźen, habe trotzdem noch einmal darĂĽber schlafen mĂĽssen, aber heute habe ich mich getraut! GroĂźartig! Hat einwandfrei geklappt! Super erklärt, ĂĽbersichtlich,… perfekt!

    Den Punkt 3 (alte Datenbank löschen) habe ich übrigens übersprungen. Wer die Möglichkeit hat mehr als eine DB anzulegen, kann ja erst einmal nur wechseln, denn dann ist im Notfall alles noch so da wie vorher.

    Viele GrĂĽĂźe,
    Oliver

  5. stef Autor des Beitrags

    Super, Oliver, und Danke fĂĽr dein Feedback.

    Das mit der nur einen DB wird sich bald auch bei mir ändern. Dann könnte ich beim nächsten Mal den Punkt ebenfalls überspringen.

Kommentare sind geschlossen.