Damals, als das iPhone revolutionierte

Von | 9. Januar 2017

Damals, vor bald 10 Jahren, war es da – mein erstes iPhone. Im November 2007 gehörte ich zu den stolzen (ja, kann man so sagen) Besitzern und Wischern eines Smartphones aus dem Hause Apple. Ich nutze das Gerät auch nach wie vor mit Freude. Natürlich in einer aktuellen Version und in der x-ten Generation.

Das Konzept iPhone gibt es nun bereits eine Dekade lang. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag von meiner Seite!
Wer wissen will, was damals vor genau 10 Jahren im Januar 2007 in der Show von Steve Jobs gelaufen ist, sei über diesen Link erinnert – Steve ganz locker: „Wir nennen es iPhone“.

Tja, und wie soll es jetzt weitergehen? Wie gehabt? Nicht nur der Henning fragt sich heute, was ich mich schon im Juli 2009 gefragt habe: Was kommt nach dem iPhone?
Jemand eine Idee aus dem Publikum? Was ist das neue Konzept oder wie könnte was frisches in diesem Bereich aussehen? Revolutionäre nach vorn, überrascht uns!

5 Kommentare zu “Damals, als das iPhone revolutionierte

  1. Jürgen

    Kann mich noch gut erinnern, klebte damals ™ förmlich am Stream und dachte nur noch: „OMG“ Ok, als Preis genannt wurde …. kleiner Tod, aber mittlerweile möchte ich kein anderes Smartphone mehr nutzen.

    Wohin die Zukunft geht? Keine Vorstellung, lasse mich gerne überraschen. 🙂

  2. stef Autor des Beitrags

    Ich habe die Veranstaltung damals gar nicht wahrgenommen. Bin erst im Herbst auf Apples Produkte aufmerksam geworden. Start war dann eben das iPhone 2G und bald MacBook & Co.

  3. Kevin

    Beim ersten Lesen dachte ich, dass du dein erstes iPhone immer noch nutzt 🙂
    Ich bin mit dem Apfel auch sehr zufrieden und würde, was Handy und Tablet betrifft, nie wieder zu Android und Co.

  4. Janina

    Das IPhone hat dieses Jahr sein 10. Jubiläum, bin gespannt ob es zu dieser Feier eine Revolution gibt oder es wie die letzten Jahre sich nicht wikrlich was tut. Wäre schade um das IPhone, würde gerne treu bleiben, aber andere Firmen können zur Zeit einfach schon mehr!

Kommentare sind geschlossen.