Apple Pay in Deutschland – Jetzt geht’s los

Von | 13. Dezember 2018

Apple Pay jetzt auch in DeutschlandEs ist vollbracht. Apple Pay ist in Deutschland angekommen.

Vorbei die Zeiten (ok, es waren nur ein paar Monate), in denen man sich als Franzose oder Ire ausgeben musste, um die notwendigen Apps aus dem unterstĂĽtzen Store laden zu dĂĽrfen.
Wirecard mit der Boon. App macht hier einen super Job und unterstĂĽtzt die deutschen Apple Pay Migranten auf ihrem Weg nach Hause. Das ist vorbildlich.

Jetzt geht es also los mit der mobilen Zahlvariante in Deutschland. Es ist schön anzusehen, wie einige ihre ersten Erfahrungen im realen Bezahl-Leben an der Kasse machen.
Und wie darauf gedrängt wird, dass doch bitte endlich die eigene Bank auf den Zug aufspringt und Apple Pay unterstützen möge. (Sparkasse anyone?)

Zum ersten Punkt kann ich aus Erfahrung der letzten Monate sagen, dass es grundsätzlich positive RĂĽckmeldung gab. Erstaunte Blicke und gespannte Nachfragen vom Kassen-Personal, wie das mit dem Smartphone funktioniert. Von „Hey, das geht jetzt auch schon!?“ bis hin zu „Sie sind der Erste, der hier mit Uhr bezahlt!“ war vieles dabei.

Ich habe mich häufiger beim stillen Lästern ertappt, wenn es vorne an der Warteschlange nicht schnell genug ging, weil mal wieder das Kleingeld gezählt wurde oder nicht passend war. Das geht halt nun schneller mit Smartphone – „Mit Karte bezahlen bitte.“ – Piep – „Danke und auf Wiedersehen!“.

Wie geht es weiter

Ich warte jetzt, bis die DKB Apple Pay unterstützt. Dann bin ich mit der erste, der das ausprobieren wird. Ich hoffe, die lassen sich nicht ewig Zeit. 🙂

Bis dahin wird es einige Apps geben, die Apple Pay als Zahlungsmittel unterstĂĽtzen. Bei mir hat die BVG-Ticket-App den Anfang gemacht, einen Tag nach EinfĂĽhrung in Deutschland.

Ich bin gespannt, wie es weitergeht.