Kommt man an Snapchat nicht vorbei?

Von | 15. Februar 2016

Snapchat hier, Snapchat da. Irgendwie stolpere ich immer wieder über diesen Dienst. Will heißen, ich lese darüber. Angeblich schon größer und verbreiteter als Google Plus, dieses kleine Monster.

Soll ich den Service denn jetzt auch nutzen? Och nö, aktuell habe ich keinen Bedarf. Oder kann mir hier einer in kurzen Worten erklären, warum ich das doch tun sollte?

Einer, der Snapchat meiner Meinung nach überzeugend nutzt und sein „Warum“ darstellen kann, ist Philipp Steuer. Was sagt er zum Aufmerksamkeitsmonster Snapchat:

Aus diesem Grund ist die Aufmerksamkeit bei Snapchat auch am Ende extrem hoch, weil die Follower bis zum Ende dran bleiben und den entsprechenden Inhalt konsumieren wollen. Da sind mir 20.000 Facebook-Video Aufrufe herzlichst egal.

Aha, alles dreht sich also um Aufmerksamkeit, mal wieder in einer neuen und extremeren Form. Die ist ja bekanntlich ein knappes Gut. Auch bei mir.

Und sonst so zum Dienst? Die ultimative Snapchat Linksammlung hat doch tatsächlich mal jemand aufgeschrieben. Bin ich jetzt beeindruckt oder eher entsetzt!? Gebt mir ein oder zwei Links, damit ich das Thema schnell erfassen und meine eigene Meinung bilden kann. Und keine Sammlung, die ausgedruckt noch meterweise Papier verschlingen würde.

Unterstützung oder Meinung zu Snapchat, anyone?

Ergänzungen

25.02.2016: Aktive Nutzer hat Snapchat schon jetzt mehr als Twitter. Wow!

3 Kommentare zu “Kommt man an Snapchat nicht vorbei?

  1. Su

    Ich bin nicht mehr bei Facebook, Twitter nutze ich als die schnellste Möglichkeit aktuelle Nachrichten zu erhalten. Google+ auch eher selten.

    Snapshat noch nie, spricht mich einfach nicht an. Ich mache mittlerweile eher weniger und wenn dann nutze ich mein Blog.

    1. stef Artikelautor

      Dann geht es dir wie mir, Su. Facebook hatte ich noch nie, Twitter nutze ich und Google+ immer weniger.

      Ich denke, Snapchat macht auch den Blogs keine Konkurrenz. Das Konzept ist ein ganz anderes.

  2. Pingback: Follower, in echt jetzt?! › Station 9.111

Kommentare sind geschlossen.