Über stille Poeten #teamintro

Von | 13. März 2020

Ich mag solche Texte, die unter die Haut gehen, zum Nachdenken anregen und wachrütteln. Die darauf hinweisen, dass es viele Menschen da draußen gibt, die leiser sind als andere. Die sich nicht in die erste Reihe stellen oder gleich aufs Podest, um ihre Meinung zum besten zu geben.

Julia Engelmann hat mit dem Poetry Slam „Stille Poeten“ einen schönen Text geschrieben, den ich für mein neues Video ausgesucht habe.

Julia Engelmann Poetry Slam – Stille Poeten

Wenn diese ruhigen Menschen, vor allem in jungen Jahren, nicht wissen, wie sie mit ihren Gedanken am besten umgehen, sich niemandem anvertrauen können und auch sonst Schwierigkeiten haben – helft ihnen!

Sind sie etwas älter und aus der Schule (mal abgesehen, dass das Leben eine Schule ist) raus, zeigt ihnen zum Beispiel Working Out Loud. Hört ihnen zu. Die Welt braucht ihre Werke und ihre Stimme. Das Potenzial darf nicht verkommen, es gehört in die Welt!

Man denkt, er sei dumm, sein IQ sagt was anderes.

Ein Underarchiever, ein verkapptes Genie,

Und während Lehrer belächeln und Mitschüler lachen,

Betreibt er stille Poesie.

https://www.songtexte.com/songtext/julia-engelmann/uber-stille-poeten-43740ffb.html

Schaut mal auf Twitter unter dem Hashtag #teamintro nach. Ihr werdet sehen, wie teilweise dramatisch die Leisen unter uns unterschätzt werden. Das muss nicht so bleiben. Lasst uns daran arbeiten.