Update auf WordPress 2.7.1

Von | 11. Februar 2009

Das Update auf WordPress 2.7.1 ist auch bei mir erfolgreich verlaufen. Das erste Mal mit eingebautem Aktualisierungswerkzeug, so wie es sein soll.

wp_271_update.png

Was war’s? Bugfixing, keine neuen Features. Ich hoffe, dass das Pingproblem damit offiziell gelöst ist.

Ausserdem: Wählt man bei der Installation das deutsche Update-Paket, wird die Sprachdatei von der Seite de.wordpress.org bezogen und ersetzt, und nicht von wordpress-deutschland.de. Dass dadurch einige Menüpunkte anders betitelt werden und die „Sie“-Form Einzug in mein Blog gehalten hat soll mich nicht weiter stören.

___

Linkbar

Changelog
Weitere Hinweise/via Peruns Weblog

8 Kommentare zu “Update auf WordPress 2.7.1

  1. Kathi

    Meins hab ich auch schon aktualisiert.
    Wenn dich das mit der Anrede oder den anderen Texten doch etwas stören sollte, brauchst du nur die Sprachdatei wieder austauschen und alles ist wie gehabt 😀

  2. stef Autor des Beitrags

    @Kathi
    Auch dir ein herzliches Willkommen auf meinem Blog und danke für den Tipp. Werde ich mir merken und bei Bedarf austauschen. Momentan stört mich das wenig.
    (Oder bin ich einfach zu alt geworden?). 😯

  3. maksi

    Ich habe auch das Automatic-Update bereits hinter mir und bin auf die „Sie-Form“ zurück. Mich stört’s ebenfalls (noch) nicht. Das mit dem von dir erwähnten Alter gibt mir jetzt aber doch zu denken :mrgreen:

  4. stef Autor des Beitrags

    Ich hoffe aber mal, dass der Rückschluss „Sie-Form“ auf ein hohes Alter nicht tragfähig ist. :mrgreen:

  5. Florian

    Habe es ebenfalls mit dem automatischen Update durchgeführt.
    Hat prima funktioniert, finde es echt praktisch. Schade dass noch nicht viele Webanwendungen einen solchen Updateservice eingebaut haben.

  6. stef Autor des Beitrags

    Hallo Florian, willkommen auf meinem Blog.
    Auf jeden Fall ist es praktisch, vor allem bei den kleinen Updates. Bei größeren Versionssprüngen bin ich noch skeptisch. Da schau ich lieber selbst zu, was da im Hintergrund so passiert. 🙂
    Ein solcher Updateservice birgt aber natürlich auch immer Risiken.

  7. key

    endlich mal eine vernünftige update-methode. es hat mich in letzter zeit schon genervt, wenn´s um neue updates von wp ging…

  8. stef Autor des Beitrags

    Ja, das stimmt. Nervig war es und es wurde Zeit, dass die Entwickler sich dessen angenommen haben. Ich hoffe, dass dadurch nicht irgendeine wunde Stelle (sicherheitstechnisch gesehen) hinzugekommen ist.

Kommentare sind geschlossen.