Vorweihnachtliche Überraschung

Von | 4. Dezember 2007

Horch was kommt von draußen rein, ein Päckchen mit viel Sachen, fein. Hmm, was mag denn wohl da drinnen sein?

paeckchen.png

Ein paar Minuten vorsichtiger Annäherung später dann ein interessanter Hinweis: Das zarte Papier einer auserwählten Frauenzeitschrift schützt den wertvoll verborgenen Inhalt. Nein, dass lenkt nicht ab, sondern steigert die Vorfreude auf den Kern. Das ganze kommt jetzt schon einer Zelebrierung gleich, so wie ich das Päckchen nach und nach aufmache.

geschuetzer_inhalt.png

Eine weihnachtlich aussehende Schachtel – ich spüre, dass ich ganz nah dran bin. Und da sind sie: auserwählte Exemplare genüsslicher Backkunst. Wie gut, dass ich heute schon gefrühstückt habe. Ich könnte ansonsten nicht für den langen Erhalt dieser Packung garantieren.

plaetzchen.png

Das ist ja fast wie Weihnachten. Zumindest erhöht es die Spannung und Vorfreude darauf. Eine nette und leckere Überraschung.

Eins, zwei, drei, vier – liebe Meg, ich danke dir!

7 Kommentare zu “Vorweihnachtliche Überraschung

  1. Meg

    *strike*
    Angekommen! Und auch noch heile! Ich freu mich!

    Gern geschehen und ich hoffe, sie schmecken! 🙂

    Übrigens: ein großes Kompliment an die … Darstellung. Ich bin gerührt ob der Zelebrierung und Vorführung des Geschehens 😳

    Du Pöt, Du! 🙂

  2. maksi

    Jetzt vorfreue ich mich ja noch mehr … ich hole heute Abend ab. Nun weiß ich, dass ich vorher zu Abend essen sollte 😉

  3. stef Autor des Beitrags

    Jaja, immer dieser Schlankheitswahn. 😉 Ich werde mich heute nachmittag genüsslich an den Keksen laben *jamjam* 😛

  4. Meg

    Ah Mensch, mir ist das schon so unangenehm, daß ich allen so wenige Kekse geschickt habe, aber leider mußte ich alleine backen. 😕

  5. Michi

    wie Meg, „sowenig“ Kekse. Na aber hör mal.

    1. Sind das nun wirklich nicht wenig Kekse!!!

    und 2. hätte ich mich auch über einen einzelnen sehr gefreut.

  6. stef Autor des Beitrags

    Zustimmung, Michi. Mach dir keine Gedanken deswegen, Meg. Das ist doch gerade gut und stärkt den Genuss jedes einzelnen Exemplars.

Kommentare sind geschlossen.