Neuer DSL-Router Speedport W921V im heimischen Netzwerk

Eine neue Ära meiner heimischen Routernutzung ist angebrochen. Nachdem ich nun schon einige Jahre mit der Speedport-Serie der Telekom ins Netz gehe, gab es jetzt wieder eine Neuerung am heimischen Anschluss. Der Telekom Speedport W 921V DSL-Routerzog ein.

Ich bin auf einen IP-Anschluss (Tarif Call & Surf IP mit VDSL 50 der Telekom) gewechselt. Vom vormaligen ISDN/Universal + VDSL ist jetzt praktisch nur noch VDSL aktiv, die Telefonate laufen jetzt digital über den IP-Anschluss.

Auch wenn in meinem Fall der Splitter technisch noch notwendig ist; der NTBA ist abgebaut und das Telefon hängt jetzt direkt am Router. Zukünftig entfällt ggf. der Splitter ebenfalls und der Router ist dann direkt mit der Telefondose verbunden. Einfacher geht nicht.


Fünfter Blog-Geburtstag

Da ist es - das halbe Jahrzehnt fröhlichen Bloggens auf Station 9.111.

Mal mehr, mal weniger. Aber trotzdem noch aktiv. Und mit Spaß, vielen Kommentaren, Unterhaltungen und Lernerfolgen. Auch Stolz.

Ich bleibe dabei. Ein weiteres Jahr. Mal sehen was es bringt. Neugierig bin ich geblieben. Und hungrig.

Für die Statistiker: 474 Beiträge und 2542 Kommentare bisher. Ich mag euch!!

Ende der heutigen Durchsage. Glückwünsche sind natürlich willkommen.


NUMBOO – nur online, und einzigartig

Wow, ich muss ja sagen, schick sieht es ja aus. Die Themen fühlen sich gut und durchaus wichtig an. Vor allem wenn man was davon versteht. Von CSS Headlines und Farbtools ist da die Rede. Sehr schön, tangiert mich aber relativ wenig.

Nicht falsch verstehen, das ist in Ordnung. Nur weil man von einer Sache - hier Webdesign und Webentwicklung - wenig versteht, heißt das ja nicht, dass man nicht ein paar Worte darüber verlieren kann.

Auf jeden Fall gibt es dieser Dinge mit vielen Details auf NUMBOO reichlich. Es ist neu, einmalig und ein Tredsetter, weil nur online. Ich finde, was der René hier auf die Beine gestellt hat, gefällt sehr gut.


Mein eBook-Reader – Kobo Touch eReader

Genug gegrübelt, welcher eBook-Reader denn für mich der beste wäre. Jetzt habe ich mir ein solches Gerät für unterwegs und zwischendurch zugelegt. Und es ist nicht der Kindle von Amazon. Warum das so ist, dazu gleich mehr.

Es ist der Kobo Touch eReader geworden. Es hat alles was ich brauche und schon einen guten Platz in meinem Leseverhalten erobert.

Das Display ist dem Kindle ähnlich, vergleichbar ebenfalls in Größe und Gewicht. Ihn gibt es nur in der WLAN-Variante, was mir jedoch völlig genügt. Die Sychronisation zwischen diversen Endgeräten läuft per App bzw. über Direktverbindung mit dem PC/Mac per USB - also auch nichts außergewöhnliches. Ein paar Vergleichsparameter und technische Daten gibt es auf der Homepage des Herstellers.


Ich bin, weil ich blogge

Nein, ich bin kein Journalist. Trotzdem mache ich mein Ding. Und das solltet ihr auch, zumindest wenn es um euer Blog und eure Außendarstellung geht. Denn wenn ihr bloggt, dann seid ihr. Oder so ähnlich.

Steht ihr vielleicht gerade vor der Entscheidung, ein Blog zu starten? Dann solltet ihr erst recht ein paar Minuten investieren und euch die Präsentation von Richard Gutjahr auf den Passauer Medientagen ansehen. Denn der macht sein Ding und ermuntert zum Durchstarten. Und viele Beispiele bringt er mit.


Seite 18 von 113« Erste...10...1617181920...304050...Letzte »