Google will sicherer und schneller gleichzeitig – geht das?

Von | 25. Februar 2016

Dabei wollte ich euch doch nur schützen!!
Jetzt bin ich wieder am überlegen, ob ich das Abenteuer wagen soll. Bringt schließlich eine Menge Arbeit mit sich und kostet Geld, so eine Umstellung auf HTTPS.

Warum die Aufregung? Nun, auf FastWP finde ich folgendes Statement:

Eine komplett verschlüsselte Website, die weder Daten abfragt, noch sonst irgendwelche persönliche Daten sammelt, ist in meinen Augen eher sinnlos. Als ob ich ein Baumhaus mit Panzertür sichere. Vorteile hat das keine, ist ja schließlich nichts von Wert im Inneren, es dauert dann halt nur viel länger, bis ich das Baumhaus endlich betreten kann. So ungefähr sehe ich HTTPS für normale Blogs.

Das heißt, ich könnte mein Blog etwas sicherer machen und Google sowie euch Leser damit etwas mehr gefallen. Dafür bleibt vermutlich die Geschwindigkeit auf der Strecke. Was übrigens auch ein Merkmal von Googles Richtlinien für Webmaster ist. Da heißt es: mach deine Webseite grundsätzlich schnell! Ja was denn nun?

Letztlich muss ich mich entscheiden. Lust hätte ich ja schon, mal was neues ausprobieren (HTTPS auf Station 9.111 ist neu), auch wenn dabei grundlegend etwas schief gehen kann (Verlinkungen sind futsch, Seiten fliegen aus dem Index, und was weiß ich noch alles…).

Frage an die Leser: Bleibt ihr bei HTTP oder habt sogar schon umgestellt auf HTTPS?

5 Kommentare zu “Google will sicherer und schneller gleichzeitig – geht das?

  1. Eyup

    Also bei einem Blog weiß ich nicht. Hier finde ich es übertrieben. Ein Onlineshop ist was völlig anderes mit Adresse/Zahlungsdaten und Co . Ich habe es testweise mal probiert, da mein Provider eine Aktion mit kostenlosem Test hat. Hat aber nicht wirklich gut funktioniert. SSL ist auch nicht SSL. Viele Hoster haben auch nur einen SSL-Proxy was dann zu Problemen mit vielen Cookies/Plugins/Links führt. Und wirklich als sicher wird nur ein eigenes Zertifikat gewertet. Ich bleib bei HTTP.

    1. stef Autor des Beitrags

      Danke für den Kommentar, Eyup. Macht mich jetzt weniger froh.

      Ich denke dennoch, dass ich es einfach mal selbst probieren muss. Vielleicht falle ich damit auch rein. Vielleicht aber auch nicht.

  2. Silvia Rita Hofmann

    Ich muss sagen, dass Google definitiv schneller geworden ist und höchstwahrscheinlich auch noch schenller werden wird. Allerdings nimmt dadurch bestimmt auch die Sicherheit ab. Das geben sie natürlich nicht zu, aber ist bestimmt so.

    1. stef Autor des Beitrags

      Hallo Silvia,
      Danke für deinen Kommentar. Ganz verstanden habe ich ihn nicht.
      Du meinst, dass Google schneller geworden ist. Womit?

      Es geht ja darum, dass meine eigene Seite (mein Blog) schneller werden soll. Dagegen kann es vorkommen, dass nach der Umstellung auf HTTPS die Seite langsamer wird.

      Oder meinst du, dass die Schnelligkeit für Google wichtiger ist als Sicherheit?

      LG Stefan

  3. Pingback: Tracking und Analysen im Blog: Hier surft ihr sicher › Station 9.111

Kommentare sind geschlossen.