Weil Spotify b├Âse und Apple Music zu teuer ist

Von | 26. August 2015

Genau deshalb befinde ich mich in der Zwickm├╝hle. Was tun, wenn der bisher kostenlos genutzte Musikdienst die AGB ung├╝nstig auslegt und ├Ąndert? Alternativen suchen und weiterhin nichts zahlen wollen, gern auch mit etwas Werbung zwischendurch. Das w├Ąrs. 

Was zum Henker will ein Musik-Streaming-Dienst mit meinen Kontakten und Fotos? Jaja, personalisierte Werbung, schon klar. Pff.

3.3 Information Stored on Your Mobile Device

With your permission, we may collect information stored on your mobile device, such as contacts, photos, or media files. Local law may require that you seek the consent of your contacts to provide their personal information to Spotify, which may use that information for the purposes specified in this Privacy Policy.

(Quelle: Datenschutzrichtlinie von Spotify)


So Apple Music anyone?
F├╝r standardm├Ą├čige 10 Euro im Monat normalerweise kein Problem. Mit meinem aktuellen Nutzerverhalten sind diese Euros dann wieder doch problematisch, weil zu viel f├╝r ein paar Streams und Gelegenheits-H├Ârvergn├╝gen. 

Apple hat eh schon mehr Daten von mir als auszuhalten ist. Also doch das kleinere ├ťbel? Ich bin mir da nicht so sicher und beobachte weiter. Empfehlungen aus dem Publikum?

6 Kommentare zu “Weil Spotify b├Âse und Apple Music zu teuer ist

  1. Schl├╝sseldienst in Wiesbaden

    Finde ich schon heftig sowas, warum will Spotify Bilder und Standorte haben?

    Standorte okay, vielleicht f├╝r eine Statistik wo was geh├Ârt wird, aber muss trotzdem nicht sein.

    Fotos f├╝r Personalisierte Werbung? Okay. Ich wei├č nicht was Bilder mit Musikrichtung zutun haben…

  2. Peet

    Schon schlimm welche Daten die gratis Anbieter alles sammeln.
    Allerdings muss man auch damit rechnen. Denn warum sollte man etwas umsonst zur verf├╝gung stellen, ohne einen Nutzen daraus zu ziehen

  3. Eugen

    Finde ich auch ziemlich krass und das ist bestimmt nicht die einzige App auf meinem Smartphone, die sowas macht… Aber was tun? Der angebotene Service ist f├╝r mich einfach unverzichtbar. Aldi hat jetzt auch ein Streaming-Dienst gestartet. Vielleicht sind die ja nicht an Daten interessiert. ­čśë

  4. Karls

    Finde ich auch unn├Âtig, besonders den Zugriff auf Kontakte und Fotos. Soweit ich weiss geht es dabei nicht nur um Werbung sondern auch um passende Songvorschl├Ąge, ob das funktionieren wird ist aber eher zweifelhaft.

    1. stef Autor des Beitrags

      Nicht, dass ich w├╝sste. Nutze aktuell noch Spotify free.

Kommentare sind geschlossen.