Deine Email kann auch Selbstverteidigung

Von | 30. Juni 2014

Ihr solltet echt mal Selbsverteidigung praktizieren! Ja ehrlich, das schult die Wahrnehmung, den Umgang, gibt Kraft und man steht einfach besser da.

Menschen verpr├╝geln braucht ihr daf├╝r nicht. Nein, es gen├╝gen ein paar technische Ma├čnahmen (so mit Bits und Bytes) und ihr f├╝hlt euch sicherer. Ach was, ihr seid damit definitiv sicherer! Warum sollte es bei der Nutzung der Emailsicherheit anders sein, als jeden beliebigen menschlichen Muskel zu trainieren?

Das haben sich die schlauen K├Âpfe hinter der Email Selbstverteidigung auch gedacht und was anschauliches ins Netz gestellt. Macht das mal selbst. Ihr werdet sehen, dass dieses St├╝ck Unabh├Ąngigkeit und Unsichtbarkeit viel wert ist.

Dabei ist es doch gar nicht so schwer. Mac oder PC spielt auch keine Rolle.
Hier im Blog wurden ├╝ber Jahre schon M├Âglichkeiten aufgezeigt, mitzumachen und seinen privaten Email-Verkahr abzusichern. Viele vor euch haben es getan und leben bereits Selbstverteidigung im Netz.

Und jetzt gibt es eben mit fsf.org wieder was┬áschick aufbereitetes (Link enth├Ąlt indrucksvolle Infografik) und ich werde nicht m├╝de, euch immer wieder mal auf das Thema Verschl├╝sselung hinzuweisen. Das Wort Selbstverteidigung in dem Zusammenhang gef├Ąllt mir gut. Liegt es doch an jedem selbst, die vorhandenen Chancen zu nutzen und gegen Mitlauscher st├Ąrker zu werden.

Warum also nicht seine eigenen Emails verteidigen, so wie ich und viele andere es bereits tun!? Muss ja nicht sofort f├╝r die gesamte Kommunikation gelten. Schritt f├╝r Schritt gen├╝gt f├╝rs erste. Also ran an die Schl├╝ssel!

Ansto├č via stohl.de

11 Kommentare zu “Deine Email kann auch Selbstverteidigung

  1. Martina

    Hi danke f├╝r die tollen Tipps die haben mir echt weiter geholfen. Ich verschicke auch einige Emails die nicht unbedingt jeder mit lesen soll. Eigentlich sollte keine Email von mir gelesen werde.

    1. stef Moderator

      Dazu geh├Âren halt immer noch zwei – Sender und Empf├Ąnger!

  2. Gregor

    Finde ich bl├Âd, dass man mittlerweile so extrem aufpassen muss…War mal einfacher ­čÖü aber zum Gl├╝ck sind die Ma├čnahmen nicht so kompliziert. ­čÖé

  3. Paul

    Ich finde diesen Artikel und den Aufruf mitzumachen prima. Die Leute m├╝ssen einfach wachger├╝ttelt werden. Den meisten ist das egal, das ist das Problem. ­čśí
    Sie leben nach dem Motto: Was kann ich alleine schon machen? Es m├╝sste einfach mehr Leute geben, die mal ├╝ber eine Verschl├╝sselung nachdenken.
    Gru├č
    Paul

  4. Tim

    Es ist wirklich traurig, dass man wirklich nirgens mehr sicher ist. ├ťberall muss man aufpassen. Schade, wirklich..

  5. Christian

    Danke erstmal, f├╝r den interessanten Beitrag. Im Zuge des stetig wachsenden Internets und immer neuer Trends, Themen und Gefahren, ist es nur logisch, wenn man sich selbst sch├╝tzt. Das sollte man allerdings proaktiv und nicht reaktiv tun. Nat├╝rlich ist die Entwicklung schade, aber mit ein wenig Aufwand kann man sich immer noch sch├╝tzen ­čÖé

  6. Boxsport Carl

    Gab es damals nicht die sogenannten PGP Anbieter wie Hashmail oder wie diese nicht noch mal alle hiessen? Das war so jedenfalls mal vor 15 Jahren der Fall…

    1. stef Moderator

      Keine Ahnung, vor 15 Jahren war ich noch nicht so aktiv mit Verschl├╝sselung. ­čÖé

  7. Borsti

    Die Ma├čnahmen sind nicht schwer um seine eigenen Daten zu sch├╝tzen und Diebst├Ąhle zu pr├Ąventieren. Oftmals liegen leider die Fehler und L├╝cken schon beim Anbieter, was meist auch ein Unding ist und nicht sein d├╝rfte.

  8. Nachhilfe geben

    Selbstschutz ist in der heutigen technischen Welt schon verdammt wichtig um nicht v├Âllig gl├Ąsern zu sein. Toller Artikel! Beide Daumen nach oben!
    lg

Kommentare sind geschlossen.