WordPress Plugin: Datumsangaben aus Artikeln entfernen

Von | 31. Juli 2012

Es kann durchaus sinnvoll sein, das Datum eines Blogartikels (bei Themes meist unter „veröffentlicht am“ zu erkennen) nicht in den Suchergebnissen ausgeben zu lassen und es somit dem Leser nicht zu zeigen (Stichwort: SEO). Den ausführlichen Teil, also das wie, warum und ob es hier im Blog geklappt hat, steht in einem anderen Artikel beschrieben.

Auf Station 9.111 werde ich erst einmal nichts weiter ändern, was die Umsetzung und Verfolgung des Themas angeht. Das bedeutet, es werden nach wie vor diese Art Suchergebnisse mit Datum und Link auf meinen Artikel bei Google & Co. zu finden sein, ein Beispiel:

Datum Google Suchergebnis Beispiel

Bei anderen Webseiten aber, die einfach nur reine Content- oder auch Verkaufsseiten sind, macht es keinen Sinn das Datum mit auszugeben. Die Artikel sind nämlich heute, morgen und wahrscheinlich auch übermorgen noch genauso relevant und passend. Eine Datumsangabe oder ein Hinweis à la „veröffentlicht am“ lässt sie dagegen eher alt aussehen.

Ich betreibe ein paar solcher Content-Seiten ebenfalls mit WordPress (was ich übrigens für diesen Zweck grundsätzlich empfehlen kann). Ich habe daher nach einem kleinen Plugin gesucht, dass mir bei der Herausforderung behilflich ist.

Meine Wünsche wurden mit dem Plugin „Date Exclusion SEO“ erfüllt. Ist nicht spektakulär, arbeitet einfach und das Ergebnis stimmt, d.h. kein Datum in den SERPs mehr, weder bei Links auf die Homepage noch auf passende Unterseiten.

Mission erfüllt.

P.S. Ggf. hat es Sinn, auch das Theme im Content-Blog entsprechend ohne Datumsangaben aufzubereiten. Das kommt dann aber auf das Theme und die eigene Meinung dazu an.

8 Kommentare zu “WordPress Plugin: Datumsangaben aus Artikeln entfernen

  1. Harald

    Ja das ist wirklich eine gute Idee. Daran muss man erstmal denken.

  2. Bernd

    Es gab da mal einen sehr interessanten Artikel in der Website Boosting von Stefan Fischerländer bzgl. Timestamps und Google.
    Gibts davon auch eine Online Variante, sodass Leute, die kein Abo haben, das auch nachlesen können?

  3. Frederic

    Ok. Ich versuche mich jetzt einfach mal in „Google“ zu versetzen. Wenn ich einen Inhalt ohne Datum finden würde, würde ich einfach das Datum nutzen, an welchem ich den Inhalt gefunden habe… 😉

    Denkst du nicht, dass Google das so macht Stefan?

  4. Carsten

    Ich habe durchaus auch probiert mein kleines Bildchen via rich-snippet in die Serps zu bekommen, bisher ergebnislos. Falls du einen Tipp hast, ich bin gerne offen für Hilfe. Gruß

    1. stef Autor des Beitrags

      Hi Carsten. Thema verfehlt!? Wie kann ich genau helfen?

  5. Andreas Herrmann

    Ich habe aktuell die Erfahrung gemacht, dass der Ausweis des Datums in Blogbeiträgen sich positiv auf das Ranking auswirkt. In meinem Versuch sieht das wie folgt aus: verschiedene Blogbeiträge ranken sehr gut, also die mit aktuellen Daten in den Beiträgen, und andere wieder schlechter, und zwar die, die ein älteres Datum ausweisen. Ist das nun Zufall oder besteht da tatsächlich ein Aktualitäts-Zusammenhang?

    1. stef Autor des Beitrags

      Zufall wird es wohl nicht sein, das kennt Google nicht. Wissen tut das wohl keiner außer Google selbst ob es da einen Zusammenhang gibt.

Kommentare sind geschlossen.