PREZI – eine andere PrĂ€sentationstechnik

Von | 2. August 2010

Powerpoint kennt jeder. Leider, muss man teilweise schon sagen, da es einige Artgenossen allzu gern fĂŒr jeden Sachverhalt hernehmen und missbrauchen. Aber kennt ihr PREZI? Das ist mal eine PrĂ€sentationstechnik die Potenzial hat, eben mit einem anderen Ansatz als bisher bekannt. Bisher habe ich PREZI-Techniken noch niemanden live verwenden sehen, schon gar nicht in unserem Unternehmen. Aber das Ă€ndert sich vielleicht mal. Umso interessanter, wenn man es doch auch privat nutzen kann.

Ihr wollt mal zur Abwechslung innovativ und anders prĂ€sentieren? Dann schaut bei PREZI rein. Zum Start und Übersicht gibt es auf der Webseite einige Beispiele sowie Kurzanleitungen darĂŒber wie es grundsĂ€tzlich funktioniert.

Die Innovation

Ein anschauliches Beispiel aus der Sammlung: Sweet recipe to solving problems

Die Idee dabei: Nicht nacheinander viele Slides (Powerpoint & Co.), sondern alles auf einer PrĂ€sentationsflĂ€che, die nacheinander „abgelaufen“ wird. Innerhalb einer PrĂ€sentationsflĂ€che kann durch zoomen auf bestimmte Ausschnitte die Geschichte nachvollziehbar erzĂ€hlt werden. Der Rote Faden bleibt so erhalten.
Der eingebaute Zoomeffekt hat es in sich. Er lĂ€sst zu, Themen optisch allgemein (eher groß) und im Detail zu beleuchten. Der Zusammenhang aller Elemente bleibt in der Totalen dann aber trotzdem immer gewahrt.

Gebt mir bescheid, wenn ihr euer eigenes Werk online gestellt habt.

4 Kommentare zu “PREZI – eine andere PrĂ€sentationstechnik

  1. Stefan*

    Haben wir zur Projektarbreit im letzten Semester benutzt. Das Tool ist gut, zumal man die PrĂ€sentation lokal speichern und abspielen kann. Es ist neu und relativ unverbraucht, hat aber irgendwann genervt …

    Ansonsten kann man damit genau so gute PrÀsentationen wie mit Powerpoint oder Keynote machen (oder auch so schlechte).

    Effekte nur, wenn sie der Information dienen! 😀

  2. Lavenia Brandley

    Hi, quick question:, I own a website also and I hardly ever see spam comments on your articles. How do you manage to stop all this? Do you just physically moderate everything?

  3. stef Autor des Beitrags

    Hi Lavenia,

    You only need the right plugin for WordPress to avoid spam comments on your blog. I use Antispam Bee for this. No extra plugin necessary and moderation is cut to a minimum (only on first time commentators).

    Stef

Kommentare sind geschlossen.