Ergebnis: Eure Meinung zur Verschl├╝sselung privater Emails

Von | 16. Februar 2010

Es ist vollbracht. Ganze 17 Teilnehmer stimmten ├╝ber die Verschl├╝sselung privater Emails ab. Zu der Umfrage hatte ich vor gut einer Woche aufgerufen. Das Ergebnis sieht nun – h├╝bsch aufbereitet – so aus (Verlinkung – Feedleser besuchen bitte den Blogbeitrag):

 

Nat├╝rlich ist die Umfrage nicht repr├Ąsentativ, zeigt aber Tendenzen und l├Ąsst ein wenig Interpr├Ątationsspielraum. Sie l├Ąsst sich auch nicht auf berufliche Nutzung ├╝bertragen.
Zuerst mal die Frage: sind 17 Stimmen viel angesichts eher verhaltener Nutzung verschl├╝sselten Emailverkehrs? Oder sollte man froh sein, ├╝berhaupt Verschl├╝sseler in den weiten des digitalen Schriftverkehrs zu finden? Meine Meinung geht eher in Richtung zweite Frage. Die Masse ist es nicht, die heute schon mitmacht. Man greift noch eher selektiv zum digitalen Schl├╝ssel, je nachdem wer in der Adresszeile steht.

Abgesehen davon sagen immerhin 8 der Teilnehmer, dass sie doch schon l├Ąngst verschl├╝sseln und w├╝rden jedem Fragenden nicht z├Âgernd ihren public key aufdr├╝cken. Zu denen z├Ąhle ich mich ├╝brigens auch. Gleichzeitig meinen aber knapp 30%, ├ťberzeugungsarbeit an Freunden, Verwandten und Bekannten schl├Ągt bisher auf taube Ohren. Sie hoffen, dass hier mehr ├ľffentlichkeitsarbeit geleistet und Mitmenschen davon ├╝berzeugt werden sollten, ihre Privatsph├Ąre besser zu sch├╝tzen.
Zusammen genommen w├╝rden 3/4 der Befragten dem Thema eher positiv gegen├╝ber stehen. Andererseits sind kaum Antihaltungen zu erkennen (1 Stimme). Vereinzelt wird offen Desinteresse bekundet und es werden generell keine Informationen/Daten gesehen, die sch├╝tzenswert w├Ąren. Frei nach dem Motto „ich habe nichts zu verbergen“.

Und – nicht verwunderlich – es gibt auch diejenigen, die gern dabei sein w├╝rden wenn die Sache mit den Schl├╝sseln an sich nicht so kompliziert w├Ąre, oder jemand es erkl├Ąren und auf dem heimischen Rechner einrichten k├Ânnte. Und eben genau deshalb machen wir das hier ja, m├Âchten aufmerksam machen und zur Mitarbeit anregen.

Was sagt ihr dazu? Habt ihr mit diesem oder ├Ąhnlichem Ergebnis gerechnet? Einige der Hinweise, wie und warum so oder so abgestimmt wurde, wurden bereits in diversen Kommentaren zu den letzten Beitr├Ągen hier auf dem Blog ver├Âffentlicht.

Das hier ist immer noch ein Anfang, eine Idee. Jetzt w├Ąre es an der Zeit, daraus weiter Taten abzuleiten. Also: Unterst├╝tzt Wissbegierige bei ihren Problemen im Bereich Verschl├╝sselung der Emails! Macht die Aktion PGP unter das Blogvolk weiter bekannt und tragt Informationen zusammen!

Auf jeden Fall m├Âchte ich allen Teilnehmern danken. Ich selbst habe bisher viel ├╝ber das Thema PGP/GPG lernen d├╝rfen. Ich bin gespannt auf eure Interpretation.

4 Kommentare zu “Ergebnis: Eure Meinung zur Verschl├╝sselung privater Emails

  1. Pingback: Umfrage: Eure Meinung zur Verschl├╝sselung privater Emails » Station 9.111

  2. mr.gene

    Moinsen!
    Ich muss gestehen, dass ich mit das Tool schon runtergeladen habe, aber bisher nicht dazu gekommen bin es zu testen / probieren.
    Die Sache mit den verschl├╝sselten Emails finde ich an sich eine sehr gute Sache, aber ich vermute einfach mal, dass es an potentiellen Empf├Ąngern versch├╝sselter Email mangelt :-/

    Bisher achte ich beim Mailverkehr immer auf https im Browser, wodurch ja zumindest im LAN die Sache safe sein sollte…wirklich verschl├╝sselt ists nat├╝rlich nicht, aber mit wireshark kann man meine Mails dann nicht mehr lesen ­čśë

    Sobald ich mir GPG4 eingerichtet habe, werde ich dir eine Mail schicken ­čÖé

  3. stef Moderator

    Ja, das ist u.a. ein Grund, warum weniger verschl├╝sselt wird. Es fehlen die Kommunikationspartner. Aber wenn es durch dich einer mehr sein wird – warum nicht!? ­čÖé

    Gern immer her mit den Testmails. Ich biete mich da als Testpartner an, so wie alle anderen Teilnehmer der Aktion das auch tun w├╝rden, vermute ich mal.

    PS: Ich habe meiner Email-Signatur den jeweiligen ├Âffentlichen Schl├╝ssel angehangen, sodass mein Lesepartner stets den aktuellen hat und ├╝berhaupt auf die Aktion aufmerksam gemacht wird.

  4. Pingback: PGP: Email-Verschl├╝sselung bleibt aus » Station 9.111

Kommentare sind geschlossen.