Mac in den Ruhezustand schalten

Von | 15. Dezember 2009

Ich war auf der Suche nach einer Möglichkeit, meinen Mac nicht nur in den Standard-Standby-Modus, sondern in den „echten“ Ruhezustand zu bringen.

Warum das? Weil ich möchte, dass mein Desktop mit allen geöffneten Programmen nach dem Ausschalten erhalten bleibt und dabei trotzdem kein Strom verbraucht. Ich kann das Gerät also komplett stromlos schalten. Ein kleiner Nachteil, den ich allerdings verschmerzen kann, ist die etwas verlängerte Aufwachzeit. Das relativiert sich aber, weil ich den Rechner nicht jedesmal zwangsweise von Grund auf neu starten muss.

Ich bin ehrlich zufrieden, dass das überhaupt so klappt, weil alle Komponenten und die Treiber das sauber umsetzen.  So zumindest erfolgreich an meinem Mac mini.

Die Anleitung zum Umschalten zwischen „Sleep“ und „Safe Sleep“ auf Mac
Beschreibung: Was ist mit Ruhezustand gemeint

7 Kommentare zu “Mac in den Ruhezustand schalten

  1. key

    ich habe auf meinem intel-mac eine zeitlang smartsleep benutzt.
    http://www.jinx.de/SmartSleep.html
    das war mir etwas zu statisch. hat man die einstellung vorgenommen, verhält sich der mac immer so. manchmal möchte man aber den mac in den sleep-modus versetzen.

    ich habe jetzt ein widget namens deepsleep. es versetzt den mac beim anklicken in den safesleep-modus, beim einfachen zuklappen habe nur sleep-modus. beide möglichkeiten sind da. ich kann den akku schonen oder belasten. benötige ich eine kurze pause und möchte den mac sofort aufgewacht sehen, kein problem.
    http://www.axoniclabs.com/DeepSleep/

  2. stef Autor des Beitrags

    DeepSleep merke ich mir mal vor für meinen mobilen Mac. Dort kommt es eher auf Akku schonen und Komfort an.

    Danke für den Tipp.

  3. Dürrbi

    Bei Windows heißt das ganze „Hibernation“ und klappt seit XP eigentlich ganz prima. Unter Vista kam da auf unserem Vaio gerne mal ein BSOD weil sich irgendein Kerneltreiber nicht richtig hat entladen können. Aber seit Windows 7 funkioniert das ganze wieder einwandfrei.

    Dass es den „Ruhezustand“ bei Apple so nicht gibt, hätte ich nicht gedacht… da bin ich doch etwas erstaunt

  4. stef Autor des Beitrags

    Doch, den gibt es ja. Er ist nur nicht von vornherein eingeschaltet bzw. zur Verwendung aktiviert.
    Oder meinst du noch einen anderen ausser Standby und Ruhezustand (Hibernation)?

    Bei meinem XP-Laptop auf Arbeit geht der System-Ruhezustand leider nicht. Obwohl es gerade da wirklich sinnvoll wäre.

  5. Jan Schnitzler

    Hey Stef,

    danke für diese spannende Info, die ich als Mac-Neuling geradezu verschlungen habe. Die Schnelligkeit, mit dem das „Aufwachen“ aus dem Ruhezustand, vor sich ging, ließ mich fast schon vermuten, dass das RAM standardmäßig unter Strom bleibt.

    Die paar Sekunden mehr beim Aufwachen aus dem „echten Ruhezustand“ bringen einen ja ernsthaft nicht um, und man hat ein besseres „grünes Gewissen“.

    Ich muss unbedingt nochmal Deine anderen Mac-Beiträge durchforsten, da sind bestimmt noch andere spannende Informationen für mich dabei! 😉

    Viele Grüße
    Jan

  6. stef Autor des Beitrags

    Hi Jan,

    danke für Dein Feedback.
    Und sicher wirst du noch das ein oder andere hier finden können. Viel Spaß dabei.
    Und bei Fragen immer her damit. 🙂

    Gruß Stef

  7. Pingback: Mein MacMini – der kleine mit schmalem Speicher » Station 9.111

Kommentare sind geschlossen.