Für De-Mail vorgemerkt

Ich habe mich bei GMX für das neue De-Mail angemeldet. Ihr wisst ja: wer zuerst kommt, reserviert zuerst (seinen Namen). Dachte ich zumindest, aber mein Name ist nun mal nicht sooo aussergewöhnlich, sodass ich auf einen zurecht gestutzten Vornamen ausweichen musste. Und das alles nur, weil ich keine "2" am Ende des Namens haben wollte. Eitel geht die Welt zugrunde. Aber man will ja schließlich seinen zukünftigen Briefpartner nicht vergraulen.
Wer das in Zukunft sein könnte, weiß ich noch nicht. Behördenpost wird gern in Zusammenhang mit De-Mail genannt. Und den Rest soll ich dann über den E-Postbrief von Deutsche Post versenden, oder wie?


E-Postbrief – der Brief im Internet

Habt ihr vielleicht schon von gehört: E-Postbrief von Deutsche Post DHL!? Wie ich finde ein eher umständlicher Name, könnte genauso gut Mailmail oder Mail² heißen (weil E-Post = Mail und Brief = Mail).

Was bringt der Dienst mir eigentlich? Schließlich habe ich doch schon mehrere Email-Adressen und soll jetzt noch eine (kostenpflichtige) oben drauf verwenden? Fragen, die einige als erstes stellen, wenn sie von dem neuen Online-Ding des Bonner Konzerns erfahren.
Nun, im Prinzip sollen die Eigenschaften des "echten" Briefes in die digitale Welt gehoben werden - Verbindlichkeit, Vertraulichkeit, Verlässlichkeit + Briefgeheimnis. Quasi die Vorteile, welche Emails klassischerweise vermissen lassen. Über dieses Manko wurde nicht nur in diversen Beiträgen hier auf Station 9.111 geschrieben. Ich erinnere z.B. an die PGP-Aktion.


Werbung muss draußen bleiben

keine_werbung.pngGrrr, so langsam aber sicher geht mir der tägliche Werbemüll im Briefkasten (den realen meine ich) auf die Nerven. Eine Lösung muss her. Es wird also nicht mehr lange dauern bis der Behälter einen eindeutigen Hinweis tragen wird. Werbung, Zettel, kostenlose Zeitungen etc. müssen dann draußen bleiben.

Habt ihr selbst schon Erfahrung mit dem Konzept sammeln können? Bleibt da wirklich ab sofort alles draußen was nicht reingehört?

P.S. Das Bild aus meinem letzten Beitrag hatte ja auch was mit "draußen bleiben" zutun. Es stammt aus der Telekom-Zentrale in Bonn. Fand ich irgendwie passend mit dem magentafarbenen Streifen über dem Hund. Andy war mit seinem Tipp schon nah dran.