Medien

Wessen Recht auf Blumen?

"Auch Sie haben ein Recht auf Blumen" - meint die Kampagne rechtaufblumen.de. Ich weiß, ich fühle mich direkt angesprochen.
Bitter ist es aber schon, dass auf der Webseite die schusselige männliche Fraktion als eigentliche "Zielgruppe" ausgemacht ist. Und natürlich müssen die Frauen dieser Welt etwas an der allgemein grassierenden Blumenarmut ändern, indem sie die Herren das spüren lassen. Ganz dezent mit nett gemeinten Hinweisen versteht sich ("Lieber ...").

Oder warum gibt es auf der - übrigens von der Europäischen Union mit Fördermitteln finanzierten - Seite keine Druckvorlage, die mit "Liebe ..." anfängt, also männerkompatibel ist?


JAJAH – Aus iPod Touch mach iPhone

Vielleicht gibt es bald eine "Lösung" für all diejenigen, die sich ein iPod touch gekauft haben, aber eigentlich zwecks Telefonie ein iPhone haben wollten. Glaubt man nämlich der Meldung von marketwire.com, macht das Unternehmen JAJAH (nach eigenen Angaben das weltweit innovativste Kommunikationsunternehmen) aus einem iPod touch mal eben ein iPhone, also ein voll funktionsfähiges Mobiltelefon.
Wie das geht? JAJAH stellt eine Lösung für (Netz)Betreiber vor, unter dem eigenen Label Endnutzern über Wi-Fi eine kostengünstige Telefon- und SMS-Verbindung zur Verfügung zu stellen, ohne dass dafür SIM Karte oder Vertrag nötig wären.


Mein Blog ist jugendfrei

Jedenfalls wenn es nach dem Filmrating für Blogs geht. Die Bescheinigung "No bad words were found" sagt ja wohl alles. Und seht selbst:

blog_rating.jpg

Jemand eine Idee, was ich mir jetzt davon kaufen kann?

via KRiZZi'S BLoG


Babelsberg für Flughafen Tempelhof

Der Volksentscheid bezüglich der Offenhaltung des Flughafen Tempelhof ist ja bekanntlich gescheitert; juristisch ist das ganze ebenfalls besiegelt. Macht aber nichts, wenn man mal den Vorstandschef der Studio Babelsberg AG Carl Woebcken fragt. PNN berichtet, dass der nämlich auf dem Areal einen weiteren Filmstandort für die Region Berlin aufmachen möchte. Neben Babelsberg und Adlershof wäre das immerhin der dritte.

Nun ja, damit wäre meiner Ansicht nach eine Alternative zum Flughafenbetrieb selbst gefunden. Die nun nicht mehr aktiv genutzten Flughafengebäude würden zu neuem Leben erweckt. Trotzdem soll weiterhin die Tradition aufrecht erhalten werden, also zusätzlich eine "Begegnungsstätte der Bevölkerung" entstehen.
Und wer weiß, vielleicht fliegen bald wieder kleine Flugzeuge über Tempelhof. Dann wohl aber eher aus filmtechnischen Gründen.


Ärgernde Anglizismen des Monats

Die "Aktion lebendiges Deutsch" sucht die Wörter des Monats. Einsendeschluss für eigene Vorschläge ist der 22.12.2008. Anglizismen sind gesucht, die einen persönlich besonders ärgern. Bereits übersetzte finden sich im Wortarchiv.

Also, mitmachen ist angesagt. Und Speak German!


Seite 9 von 11« Erste...7891011