IT/Computer

Mac: Update 10.5.7 und der Speicherwahn

Argh 1: Das neue Mac-Update auf Version 10.5.7 benötigt doch sage und schreibe 2,9GB!!! an Speicherplatz um vernünftig arbeiten zu können. Mit weniger möchte es gar nicht erst anfangen, so desses Aussage.
(Merker 1 an mich: Mal nachsehen wieviel Platz jetzt noch nach der Installation auf der Platte verfügbar ist.)

Argh 2: Natürlich hatte ich die knapp 3GB nicht auf Anhieb frei zur Verfügung. Deshalb mussten ein paar Programme, die ich noch nie verwendet habe, dran glauben. Trotzdem schon interessant wieviel Platz man dadurch gewinnen kann.
(Merker 2 an mich: Die nächste Festplatte wird garantiert nicht so klein ausfallen. Das ewige Platzgeschaffe nervt auf Dauer.)


Firmware Update: Speedport W700V (IV)

Neueste Entdeckung im heimischen Wohnzimmer: Auf einmal sind die regelmäßigen Aussetzer im Fernsehen (T-Home Entertain) nicht mehr da, auch wenn gleichzeitig der Windows Vista PC läuft. Und siehe da, nach einem Blick auf die Konfiguration des Speedport-Routers folgendes Bild:

firmware_w700v.png

Der Router hat die aktualisierte Firmewareversion 3.28 installiert. Die vordergründigen Probleme nach den T-Home Wartungsarbeiten am Netzwerk der Zukunft sollten also behoben sein. Trotzdem kann ich mich erinnern vor ein paar Monaten ein subjektiv stabileres Entertain-Paket genutzt zu haben. An hin und wieder auftretende Aussetzer und verpixelte Bilder sowie ein weniger verlässliches Videoload erinnere ich mich nicht. Da ist also durchaus noch Raum zur Verbesserung.


Lokales Netzwerk mit aktualisiertem Netzplan

Nicht nur Zeiten ändern sich sondern auch Netzwerkkonfigurationen. So auch die meines lokalen Netzwerkes zuhause. Die DMZ (Demilitarized Zone), welche ich vor zwei Jahren aufgebaut habe, benötige ich nicht mehr.

Einige Geräte sind dem Heimnetzwerk hinzugefügt worden und wiederum andere haben sprichwörtlich den Kontakt verloren.


(Fehlerhaftes) Firmware Update: Speedport W700V (III)

Nachdem T-Home technische Wartungsarbeiten an meinem Anschluss durchgeführt hatte, mein DSL-Router aber nach wie vor mit der älteren Firmware-Version lief, gab es anscheinend Kompatibilitätsprobleme zwischen Media-Receiver, Router und/oder T-Home-Server. Folge war ein regelmäßiges "Einfrieren" des Fernsehbildes. Ich habe die Firmware des Speedport W700V nun manuell geändert, die Version 3.26 ist jetzt aktiv.

firmware_w700v.png

Und siehe da, die Probleme mit dem IPTV scheinen behoben. Das Log der Firmwareänderungen berichtet treffender Weise davon, dass die Unterstützung des IP TV-Dienstes von T-Home verbessert wurde. Sicher kein Zufall.

Update 10.03.2009: Leider sind die Probleme wieder aufgetaucht. Ich bin also weiter dran zu prüfen, woran die Aussetzer beim IPTV liegen.


T-Home: Technische Umstellung (II)

Die von T-Home veranschlagten 2 Wochen der technischen Umstellung sollten mittlerweile vorüber sein. Also entweder ist nichts passiert oder ich habe nichts davon mitbekommen. Letzteres wäre natürlich erstrebenswert.
Was mich nur wundert ist die Tatsache, dass mein Router nach wie vor die alte Firmware-Version ausweist; sollte die doch eigentlich gleich mit auf den neuesten Stand gebracht werden. Aber gut, verpasse ich dem Kästchen die Software eben manuell, daran sollte es nicht scheitern. Hauptsache Internet, IPTV und Telefon funktionieren.

PS: Schönes Wochenende euch allen!

Update 7.3.09: Stelle fest, dass irgendwas an der IPTV-Verbindung nicht so funktioniert wie es sollte (alle paar Minuten Verbindungsabbrüche/stockendes Bild). Prüfe derzeit die aktuelle Firmware und betreibe Fehlersuche.


Seite 21 von 36« Erste...10...1920212223...30...Letzte »