Datensicherung

Datei zu schnell gelöscht? – Datenrettung naht

Auf dem Thema Datensicherung bin ich ja schon des öfteren hier eingegangen. Man kann es einfach nicht oft genug betonen, wie wichtig eine Sicherung der eigenen Datenbestände ist.

Ist die Sicherung erst einmal eingerichtet, ist der Rechner trotzdem nicht plötzlich gegen Ausfälle aller Art geschützt. Die treten immer mal wieder auf. Die Frage ist dann, wie man darauf reagiert und entsprechend vorbereitet ist.

Datenrettung naht

Versehentlich eine Datei gelöscht? Ist erst einmal nicht weiter schlimm. Problematisch ist es schon eher, wenn sie auch aus dem Papierkorb entfernt wurde. Für den User ist das ggf. eine Katastrophe. Für das Betriebssystem und die Datei an sich nicht unbedingt, da sie physisch meist noch vorhanden ist.


WordPress-Updates sind wichtig – immer!

Mich hat im Feedreader mal wieder ein Thema gestreift, auf welchem ich sehr gern rumreite. Hat was mit Updates und vorheriger Datensicherung zu tun.

Speziell geht es um die Updates eines WordPress Blogs (Frequenz, ob und wann überhaupt etc.). Wie andere Blogger-Kollegen das Thema für sich und ihr Blog handhaben, kannst du im Thread beim Webmaster Friday Blog nachlesen.

WordPress Updates auf Station 9.111

never touch a running systemUpdates für mein WordPress Blog bleiben normalerweise nicht lange in der Warteschleife liegen. Zumindest die der Plugins und Themes. Wird mal WordPress  selbst mit einer neuen Version versorgt, kann das ruhig erst einmal ein paar Tage liegen bleiben. Dann schaue ich mich um ob es in der nächsten Zeit Probleme bei anderen Usern gab.


Was ist dein Backup-Plan? #Infografik

Weil das Thema hier und im Netz immer mal wieder hochkommt, die Frage: Was ist mit deinem Backup-Plan?

Auch wenn die Zahlen in der Infografik unten vielleicht nicht den deutschen Standard abbilden, so ist es doch bezeichnend, dass rund ein Viertel aller offiziellen Institute kein Backup-Plan oder eben Datensicherungskonzept haben sollen. Ja, gehts noch??

Darauf hingewiesen wird auch, dass es essentiell ist, wie und wo man seine Daten am besten sichert. Klar, und ein Mix aus physikalischem Speicher und Online-Sicherung sollte es dann schon sein. Dazu eine Prise Zeit- und Kontinuitätsmaßnahmen, fertig ist der Sicherungs-Plan.


10 Gründe, warum du keine Datensicherung brauchst

Das Thema Datensicherung lässt mich nicht los. Heute habe ich mich gefragt, was wohl in den Köpfen derer vorgeht, die das Wort Datensicherung hören und sofort ihre Hände über den Kopf zusammen falten. Sofern sie überhaupt etwas damit anfangen können.

Gründe gegen Datensicherung

Es wird persönlicher. Meiner Meinung nach sind es immer dieselben Ausreden, warum DU nicht damit loslegst, jetzt sofort und irgendwie auch regelmäßig in der Zukunft Sicherungen deiner wichtigsten (privaten) Daten anzulegen.

Hier sind also die 10 Hauptgründe, warum du keine Datensicherung brauchst. Aber ich bin trotzdem davon überzeugt: da muss doch was zu machen sein.
Du sagst ... -> Und ich sage ...


Mein Datensicherungskonzept (Teil 4) – Sicherung der Blog-Datenbank mit MySQLDumper

In diesem Artikel stelle ich die Backuplösung meines Blogs und der dazu gehörigen MySQL-Datenbank vor. Das ganze ist Teil meines individuellen Datensicherungskonzeptes. Zum nachvollziehen schaut ihr am besten dort in den ersten Teil rein.

Ich möchte nun aufzeigen, dass es keine Raketenwissenschaft ist eine Datenbanksicherung zu erstellen und in das bestehende (offline) Backup-Konzept zu integrieren.

Sicherung der MySQL-Datenbank

Die wichtigsten Schritte und eine Übersicht der von mir verwendeten Tools. Die Sicherung der MySQL-Datenbank und sonstigen Dateien auf dem Webspace des WordPress Blogs läuft grob wie folgt ab:


Seite 1 von 212