Provider

Zeit zum Vergleichen

Neues Jahr bedeutet neue Möglichkeiten zum Sparen. Auch und natürlich gern beim eigenen genutzen "Tor nach Draußen" (sprich Internet- und Telefonanbieter für zuhause). Ich bin ja gern auf der Suche nach guten Wechselangeboten, egal ob gleich den Anbieter oder nur den Tarif. Das geht wohl einigen so.

Nicht dass ich gerade unzufrieden wäre und wechseln müsste. Nein, einfach aus dem Drang heraus ggf. Geld zu sparen und/oder bessere Leistungen abzugreifen. Also suche ich des öfteren im Internet nach für mich passenden Offerten. Das habe ich aktuell wieder für mein Komplettpaket, also Internet mit Telefon und Flat, gemacht.

Tarife und Anbieter vergleichen


Sat.1 Webstick – meine Erfahrungen mit dem USB-Surfstick

Sat.1 WebstickIch bin mobil gern vernetzt. Um das zu erreichen, habe ich den Sat.1 Webstick (USB Surfstick) häufig im Einsatz - auf Dienstreisen, unterwegs und auch mal zuhause.

Im folgenden beschreibe ich meine persönlichen Erfahrungen mit dem mobilen Internetzugang.

Abseits von WLAN-Funkwellen - sei es weil sie gerade nicht verfügbar sind oder zu unsicher - ermöglicht ein Surfstick den Zugang zum Internet. Je nach gewähltem Tarif auch ohne vertragliche Verpflichtungen, also ganz nach Bedarf.

Auswahl getroffen

Vor vielleicht gut einem halben Jahr hatte ich mich dazu entschlossen mir einen Surfstick zuzulegen. Also habe ich Online-Vergleichssseiten gewälzt und Tests gelesen.


Wahl des Internetanbieters – was muss ich bei der Suche beachten?

Suche nach dem besten InternetproviderEs ist passiert - ein Umzug steht an, ihr seid sauer weil mal wieder nichts läuft in dem Laden oder euch schwebt schon länger ein Wechsel vor?

Zeit für die Wahl des am besten passenden Internetanbieters. Schnell und einfach über das Internet.

Keine Hitliste à la Deutschland sucht den Super-IP. Nein, eure persönliche und subjektive Auswahl, weil es auch mal Zeit ist zu gehen und sich neu umzusehen.

Dann los ... mit ein paar wichtigen Fragen vorweg (an euch gerichtet, solltet ihr wechseln wollen): Welche Maßstäbe setzt ihr dabei an? Welche Qualitätsansprüche habt ihr wenn es darum geht den Provider zu wechseln oder einen neuen zu beauftragen?


Neuer DSL-Router Speedport W921V im heimischen Netzwerk

Eine neue Ära meiner heimischen Routernutzung ist angebrochen. Nachdem ich nun schon einige Jahre mit der Speedport-Serie der Telekom ins Netz gehe, gab es jetzt wieder eine Neuerung am heimischen Anschluss. Der Telekom Speedport W 921V DSL-Routerzog ein.

Ich bin auf einen IP-Anschluss (Tarif Call & Surf IP mit VDSL 50 der Telekom) gewechselt. Vom vormaligen ISDN/Universal + VDSL ist jetzt praktisch nur noch VDSL aktiv, die Telefonate laufen jetzt digital über den IP-Anschluss.

Auch wenn in meinem Fall der Splitter technisch noch notwendig ist; der NTBA ist abgebaut und das Telefon hängt jetzt direkt am Router. Zukünftig entfällt ggf. der Splitter ebenfalls und der Router ist dann direkt mit der Telefondose verbunden. Einfacher geht nicht.


Router Speedport W722V ersetzt W701V

Ich habe hier schon längere Zeit (so ca. 1,5 Jahre) nichts mehr von den Problemen mit meinem Heimnetzwerk-Router erzählt. Nun, das liegt daran, dass es seit dem Austausch keine mehr gab. Das neue Ding steht bei mir in der Ecke beim Internet-Anschluss und arbeitet so vor sich hin, ganz unscheinbar. Aber der Reihe nach.

Was war los? Das Modem Speedport 300HS (für VDSL wichtig) hatte den Geist aufgegeben. Deshalb habe ich irgendwann im letzten Jahr den alten Speedport W701V gegen den für mich neuen Speedport W722V WLAN-Router Typ Bausgetauscht.


Seite 1 von 212