Plugin

Blog-Optimierung mit wpSEO – so sieht meine Konfiguration aus

wpSEO optimiert Blogs für Suchmaschinen - automatisch und effizient.Setzt man das WordPress-Plugin wpSEO im Blog ein - und das sollte man durchaus tun - kann man zuerst einmal problemlos mit den vordefinierten Standard-Einstellungen durchstarten. Wer allerdings das beste für sein Blog herausholen will, geht ins Detail und optimiert weiter.

In diesem Artikel möchte ich nun darstellen, wie meine eigene wpSEO-Konfiguration aussieht, die dafür sorgt, dass Suchmaschinen meine Texte und Seiten mögen und sie entsprechend gut positionieren. Natürlich nur soweit, wie mein Content das grundlegend hergibt. Aber das ist ein anderes Thema.


wpSEO mit neuer Version und nützlicher Erweiterung

wpSEO optimiert Blogs für Suchmaschinen - automatisch und effizient.Dass Updates am Blog und überhaupt sinnvoll und wichtig sind, sollte klar sein. Nun erwähne ich nicht jede kleine Softwareaktualisierung hier im Blog. Beim letzten Update von wpSEO (auf Version 3.0.3)  gab es allerdings eine besondere Neuerung, die ich hervorheben möchte.

Sämtliche Änderungen der neuen Version können im Hilfecenter von wpSEO nachgelesen werden, z.B. die am SEO-Monitor. Das passt soweit.

Code-Snippets ziehen ein

Interessanter sind da die neuen Code-Snippets in wpSEO. Um nicht mehr direkt im Code des Themes herumwurschteln oder separate Plugins vorhalten zu müssen, kann man jetzt zentral einige Code-Bestandteile in der Konfiguration von wpSEO hinterlegen. Das hat durchaus Charme. Ich denke da z.B. an die HTML-Zeilen der Webmaster-Tools, von Google-Analytics, Adsense oder anderen Verifikations-Tools.


wpSEO auf neue Version aktualisiert

wpSEO optimiert Blogs für Suchmaschinen - automatisch und effizient.Endlich. Lange habe ich es vor mir und meinem Blog her geschoben - die Aktualisierung des All Inclusive SEO-Plugins für WordPress Blogs.

Dabei ist es doch gar nicht so schwer, wpSEO auf den neuesten Stand (von Version 2.x auf 3.0) zu bringen. Eine kleine Anleitung zum Update gibt es direkt beim Autor auf den Hilfeseiten.

Hat man bereits eine gültige Software-Lizenz bzw. wpSEO-Installation im Blog, geht das Update auch kostenfrei von statten. In meinem Fall musste ich lediglich ein paar Einstellungen nachträglich anpassen. Diese hatten sich teilweise nicht nur im Namen, sondern auch in der Funktion geändert.
Und natürlich sind einige neuere Funktionen in wpSEO 3.0 hinzugekommen, die eine Aktualisierung erst recht sinnvoll machen.


Das WordPress Plugin Tweet Old Post und sein Problem

Eigentlich wollte ich über das tolle WordPress Plugin Tweet Old Post bloggen und wie ich es erfolgreich eingebunden, aktiviert und genutzt habe. Doch heute mal leicht anders.

Der erste Teil der Prozedur hat noch super funktioniert. Wie gewohnt das Plugin runterladen, installieren, aktivieren und konfigurieren. Und eben mit den Einstellungen scheint das Stück Software dann aber sein Problem zu haben.

Zur Vorbereitung habe ich für die Tweets älterer Beiträge meines Blog eine eigene Kategorie angelegt, in der ich alle Evergreens meiner letzten Jahre gepackt habe. Und lasse ich eben genau diese Kategorie in den Einstellungen von Tweet Old Post als einzige nutzbare zu, erscheint beim Abspeichern der Settings und Aktivierung der Tweets eine Fehlermeldung, dass etwas nicht geklappt hat. Nutze ich eine "normale" Regelkategorie klappt es meistens. Eine Regelmäßigkeit dahinter konnte ich jedoch nicht erkennen.


Mobile Plugin WPtouch für die mobile Blogansicht

Mehrmals wurde ich schon darauf hingewiesen, dass mein Blog auf dem iPad scheußlich zu lesen wäre. Hier musste jetzt dringend Abhilfe geschaffen werden.

Und die war relativ einfach zu finden in der unendlichen bzw. chaotischen WordPress Plugin-Datenbank. Gewählt habe ich letztlich das Plugin WPtouch. Flugs konfiguriert (es gibt da einiges an Einstellungsmöglichkeiten) und dann aktiviert werkelt es jetzt unter der Bloghaube.

Surft ihr mit eurem Smartphone auf Station 9.111 bekommt ihr die mobile Version des Blogs angezeigt.

Dem ein oder anderen unter euch gefällt die Monetarisierungsmöglichkeit, indem man AdSense einbinden und auf den mobilen Seiten anzeigen lassen kann.


Seite 1 von 212