Google Reader lahmt

Der Google Reader ist oder wird lahm. Ob das was mit dem Sommerloch zu tun hat kann ich nicht genau sagen. Was habe ich bemerkt? Der Google Reader hat mein eigenen Blogbeitrag (passenderweise über das Sommerloch) erst weit über 24 Stunden später in seiner Liste aufgeführt, versehen mit der Zeitangabe "Vor 2 Stunden". Hähh?

Hatten wir früher Probleme mit Bloglines, das jahrelang nie aus der Betaphase herauskam, macht der RSS-Reader von Google nun ähnliche Anstalten potentielle Nutzer wie mich zu verlieren, sollte das so weiter gehen.

Folgende Frage stellt sich für mich deshalb: Was kommt nach dem Google Reader oder besser was könnte danach kommen - zurück zu Bloglines? Habe darüber noch nicht wirklich nachgedacht. Ideen dazu aus dem Publikum entnehme in gern den Kommentaren!

Update: Mittlerweile hat sich auch der Google Reader erholt und funktioniert ganz ordentlich. Ich warte nun darauf, dass ich (nicht nur RSS-Feeds) auf mobilen Geräten lesen kann. Billige Ebookreader und sonstige Lesegeräte für unterwegs sind ja immer mehr zu haben, auch im Internet.

Schlagworte: , , ,


Weiterführende Artikel zu diesem Thema:

Mitreden?
Einfach einen Kommentar hinterlassen oder von der eigenen Seite einen Trackback hierher setzen. Die gesamte Diskussion kann auch per Feed nachverfolgt werden.

13 Kommentare

Das ist mir auch schon aufgefallen. Wobei mir direkt zu Beginn schon auffiel, dass die Verzögerung relativ groß ist. Ich bin auch am Überlegen umzusteigen, da man als Blogger ja auch immer zeitnah am Geschehen dabei sein möchte.

Ich nutze Bloglines zur Zeit noch, eigentlich auch meistens die Beta. Im Moment läuft es ganz zufriedenstellend, nachdem es Anfang des Jahres doch ziemliche Probleme gab. Mich nervt aber auch diese ewige Betaphase, in der sich nicht wirklich etwas tut.

@Andy
Das komische ist ja, dass es nicht kontinuierlich so ist. Gestern war es z.B. kein Problem. Dann gibt es wieder Tage an denen alles später reinzukommen scheint.
Wenn du ein Tipp zum Umstieg hast - immer her damit.

@Mario
Bisher hatte ich Bloglines ja auch in der Beta verwendet, passiert ist da seit Jahren nichts großartiges in der Entwicklung.
Muss ich vielleicht beide Reader parallel verwenden je nach Situation!? :-|

Ich persönlich habe schon ähnliche Erfahrungen mit dem Google Reader gemacht und hab e dann mal einen Zeit mit dem Feedreader verglichen und ich mus sagen, dass der bei mir bessere Ergebnisse geliefert hat. Set dem bin ich beim Feedreader geblieben

Tanja, jetzt muss ich doch mal fragen was du unter Feedreader im Vergleich zum Google Reader meinst. Denn der Google Reader ist eigentlich ein Feedreader.
Denkst du an installierte Software auf deinem PC wenn du von Feedreader schreibst?

Als Alternativer könnte man natürlich auch eine Mobility-Version von Thunderbird verwenden, die die Feed-Daten mit auf dem Stick ablegt. Aber es ist auch ziemlich nervig, immer den Stick dabei haben zu müssen.
Gibt es eigentlich ausser Bloglines und Google-Reader noch andere webbasierende Feedreader?

Gerade heute gelesen: http://tinyurl.com/lywx7w
Feedreader auf dem eigenen Webspace, Funktionalität des ersten Beispiels nahe an Google Reader

Hey Stef,

ich bin seit etwa einer Woche großer Freund von Netvibes. Einen ersten Erfahrungsbericht findest Du in meinem Blog. Netvibes hat meinen Google-Reader inzwischen vollständig abgelöst. Ich bin sehr zufrieden.

Wenn Du einverstanden bist, würde ich einen Trackback auf Deinen Artikel setzen?!

Bis später...
Jan

@Mario
Mit dem Stick sehe ich genauso: ist einfach zu unhandlich.
Deine Frage habe ich mal an alle weiter gegeben. Mal sehen was hier noch so an Hinweisen aufschlägt.

@Nicole
Danke für den Tipp, ist ein sehr interessanter Ansatz. Wenn für Tiny Tiny RSS dann noch der mobile Zugriff ermöglicht wird könnte man das tatsächlich mal ausprobieren. Die Voraussetzungen würde ich mit meinem Webspace jedenfalls erfüllen.

@Jan
Das ist allerdings auch eine Idee. Netvibes scheint mir aber eher ein Allrounder zu sein. Wenn ich "nur" meine RSS-Feeds von überall lesen möchte ist mir das ehrlich gesagt schon wieder etwas zu viel drumherum.
Es kommt aber auch hier auf einen Versuch an. Nehme ich gern in meine Probierliste auf. Danke.

Und was den Trackback angeht: Verlinkt wird was sinnvoll ist! Also immer gern weitersagen und trackbacken. :) Gar keine Frage.

ich kann mich mit google reader so gar nicht anfreunden.

Ja ich habe an die Installierte Version gedacht;-) Sorry

@key
Warum, wieso, weshalb? Konnte ich erst auch nicht.

@Tanja
Gar kein Problem.

ich weiß nicht. irgendwie scheint mir das gui zu unübersichtlich. das ganze sieht etwas überladen aus. technisch gesehen ist der reader sicherlich ok. doch ich ziehe lieber nnw vor. googler reader nehme ich nur als brücke von nnwbeta zum iphone.

Kommentar erstellen
Hilfe/FAQ

(erforderlich)

(erforderlich)

  • Erstkommentare werden ggf. zur Freigabe geprüft. Bitte ein wenig Geduld.
  • Bei jedem Kommentareintrag wird das Favicon der angegebenen Webseite angezeigt, sofern vorhanden.

Artikel davor: Twitter im Sog des Sommerlochs
Nächster Artikel: Brauchen wir einen Email-Führerschein?