Angetreten: Plugins auf Station

By | 5. März 2007

plugins.jpeg

Nach und nach habe ich einen Grundstock diverser WordPress Plugins in mein Blog integriert. Aber es können in nächster Zeit mehr oder weniger werden, je nach Bedarf. Zumindest Änderungen am Design und der Funktionalität werde ich verfolgen.

Derzeitiger Stand meiner aktivierten Plugins in alphabetischer Reihenfolge:

  • Akismet (Bereits WordPress Bestandteil) -> Der Standard-Spamfilter für ein möglichst spamfreies kommentieren. Version 2 beinhaltet auch den Counter.
  • btc-meta-description -> In jedem Beitrag kann der Text des Meta-Tags „description“ individuell eingegeben werden.
  • Chunk Urls for WordPress -> URLs in den Kommentaren werden durch WP-Chunk auf eine layoutschonende Länge gekürzt.
  • Comment Analysis -> Bietet einige Funktionen für unterschiedliche Kommentarstatistiken, z.B. für den Einbau in die Sidebar (letzte Kommentare, Top-Kommentatoren, etc.).
  • Download Counter -> Gibt an, wie oft Download-Links angeklickt wurden.
  • Edit Comments -> Bereits abgegebene Kommentare können bis zu 30 Minuten nachträglich geändert werden. Zur Beachtung: Die auf der Autorenseite beschriebenen Hinweise in den Kommentaren sollten umgesetzt werden, ansonsten gibt es Probleme mit dem Plugin (jedenfalls traf das bei mir zu). Alternativ bietet sich die gehackte Version an.
  • Favatars -> Avatars für die Kommentare, welche aus dem Favicon der angegebenen Webseite genommen werden.
  • Feedburner Feed Replacement -> Sämtliche Feed-Anfragen werden über Feedburner geleitet.
  • Follow URL (Bereits WordPress Bestandteil) -> Das nofollow-Attribut wird aus den Kommentaren entfernt. Dieses wird durch WordPress ursprünglich gesetzt.
  • Get Recent Comments -> Zeigt die letzten Kommentare oder Trackbacks an (s. Sidebar).
  • Google (XML) Sitemaps -> Erstellt eine Sitemap auf Basis der Webseiten nach „sitemaps.org“-Standard. Unterstützt werden Sitemaps von Google, MSN und Yahoo.
  • Landing sites (de) -> Leitet Besucher entsprechend ihrer Suchanfrage, die zu dem Weblog führte. Es wird eine Auswahl an relevanten Artikeln der Webseite angeboten.
  • Log 404 -> Macht die letzten 100 Fehlermeldungen sichtbar. Hilfreich beim aufspüren von Seitenfehlern.
  • o42-clean-umlauts (Bereits WordPress Bestandteil) -> Konvertiert deutsche Umlaute in den Beitragstiteln, Kommentaren und Feeds zu allgemein leserlichen ASCII-Zeichen.
  • Pro-www -> Ein kleines Plugin, welches dafür sorgt, dass alle Webseiten mit „www. “ beginnen.
  • Quoter -> Ermöglicht das Zitieren von Kommentareinträgen anderer Kommentatoren.
  • Semmelstatz2 -> Eine Zugriffsstatistik für das Blog. Gibt z.B. Auskunft über die letzten x Besucherdatensätze, die häufigsten Hosts/Referrers, Suchbegriffe, etc.
  • Simple Tagging -> Bietet eine umfassende Tagging-Funktion inkl. Features wie Tag-Wolke, verwandte Beiträge und Tags. Enthält eine Importfunktion für UTW und Jerome’s Keywords.
  • SiteInfo -> Generiert Informationen aus den Blogseiten für den offenen SiteInfo Standard. Die A9 Toolbar z.B. wertet diese aus den siteinfo.xml Dateien aus.
  • Smart Update Pinger -> Die Update-Dienste werden nur bei Neuerscheinung von Beiträgen angepingt, nicht bei Änderungen.
  • Subscribe To Comments -> Ermöglicht das Abonnieren der Kommentare zur Nachverfolgung per Email. Einstellungen zu den Abos können von den Abonnenten selbst vorgenommen werden.
  • Time Zone (WordPress Bestandteil) -> Zeitmanagement für das Blog. Stellt automatisch zwischen Winter- und Sommerzeit um.
  • WP-DB Manager -> Datenbankmanagement mit vielseitigen Funktionen, z.B. Optimierung, Sicherung, Verwaltung.
  • WP-PageNavi -> Fügt dem Blog eine erweiterte Seitennavigation hinzu.
  • WP-UserOnline -> Zeigt die gerade auf den Webseiten aktiven User an (Gäste, Bots, Mitglieder). Das Ergebnis kann – neben der Adminansicht – über ein Seitentemplate dargestellt werden.
  • WP Grins -> Simples anzeigen der im Blog aktiven Smileys für den Kommentartextbereich. Die Smileys können dort per Klick eingefügt werden.

Bei der Auswahl der Plugins habe ich so gut es geht auf Überfluss verzichtet. Es muss nicht immer ein Plugin installiert werden um neue Funktionen zu implementieren. Gewisse Grundfertigkeiten vorausgesetzt, kann einiges auch direkt durch Einfügen von Code erweitert werden.
Die Devise lautet deshalb: So viel Funktionalität wie möglich und so wenig Performance-Bremsen andererseits. Sollten Euch Code-Änderungen bekannt sein, die das ein oder andere Plugin überflüssig machen, bin ich über jeden Hinweis dankbar.

25 thoughts on “Angetreten: Plugins auf Station

  1. Meg

    Öhm. Wofür ist denn das gut, Herr Stef? 😯

  2. stef

    Da staunst Du, was? Damit Du Dich hier bei mir auch wohlfühlst und alles seine Ordnung hat, muss das so sein.
    An WordPress muss man selbst eine Menge schrauben ❗

  3. Meg

    Ich habe mich auch ohne WordPress wohlgefühlt. Aber: einmal ein Techniker, immer ein Frikler, ne? :mrgreen:

  4. stef

    Ähm … ja, so ist es! :roll:
    Siehst Du ja bei JAC. WordPress braucht Aufmerksamkeit.

  5. Meg

    Würde ich gerne mal gucken, aber seine Seite ist gerade irgendwie „down“.

  6. maksi

    Ich freue mich immer wieder, wenn ich ein Blog mit Jowras Theme finde (oder gezeigt bekomme – wie in deinem Fall *g*).
    Deine Liste der Plugins ist ja ganz schön imposant! Vielleicht sollte ich meine auch mal auflisten … womöglich sind’s ja bei mir auch schon so viele 😮

  7. stef

    Ja, habe mich ebenfalls gefreut Deines zu sehen. Und über die Listenlänge habe ich mich auch gewundert als sie fertig war. Dabei habe ich wirklich so gut es geht auf Überfluss verzichtet.
    Schau Dich ruhig um, vielleicht kannst Du noch die ein oder andere Idee mit auf Dein Blog portieren :smile:

  8. maksi

    Ich bin bei mir grad bei der Tag-Wolke. Vielleicht kannst du mir da ja kurz auf die Sprünge helfen? Ich bekomme einfach die Wolke nicht in der Seite angezeigt. Es steht die Überschrift da und dann kommt nur noch: »Edit this entry.«
    Was mache ich falsch?

  9. stef

    Verwendest Du auch das Simple Tagging Plugin? Dort wurde eine Beispielseite mitgeliefert. Diese musst Du nur im WP-Seitenansicht einbinden. Es scheint, als finde er die Funktion nicht, ist das Plugin aktiviert? Bei mir sieht der Aufruf so aus:
    < ?php if (class_exists('SimpleTagging')) : ?>
    < ul id ="tagcloud">
    < ?php STP_Tagcloud(); ?>< /ul>
    < ?php endif; ?>
    (Jeweils ohne Leerzeichen davor)
    Ansonsten schick ich Dir mal meine php-Datei als Beispiel (?).

  10. maksi

    Ja, genau das habe ich auch und ich habe es auch exakt so eingebunden. Deshalb verstehe ich die ganze Sache auch nicht. Das ist das erste Mal, dass ich mit einer Seitenerstellung Probleme habe.
    Danke für das Angebot, deine php-Datei zu schicken. Ich denke zwar nicht, dass mir das helfen könnte, aber versuchen können wir es ja mal.

  11. stef

    Probiere noch bitte folgendes, wenn Du das Originalbeispiel vom Autor genommen hast:
    Einfügen eines zusätzlichen End-Tags von div am Ende, also < /div>.
    Entfernen von class="narrowcolumn" aus dem content-tag.
    Hintergrund: Das mitgelieferte ist für das Kubrick-Standard-Theme. Du musst es an das relaxation-Theme anpassen. Mail schreibe ich gleich noch.

  12. Schrottie

    SiteInfo klingt ganz interessant, schade nur, das das zugehörige AddOn noch nicht für Firefox 2.0.0.2 nutzbar ist. :sad:

  13. stef

    Verwendest Du anderweitig die Funktionalität der A9-Dienste? Ich muss ehrlich sagen, dass ich das noch nicht probiert habe. Das Plugin habe ich mehr oder weniger der Vollständigkeit halber mit der Sitemap integriert.

    Da es ein offener Standard ist, sollte es aber auch für Firefox verfügbar gemacht werden, meinst Du nicht ❓

    In dem Zusammenhang müsste ich mal schauen ob es ein AddOn für den Camino Browser unter Mac gibt …

  14. Schrottie

    Nö, anderweitig verwende ich da nix. Ich hatte halt bisher davon auch nichts gehört. Aber ich bleibe dran, denn interessieren tut es mich schon. Und mit Sicherheit wird demnächst auch ein passenden FF-AddOn kommen.

  15. stef

    Und wenn sich solche Standards erst einmal durchgesetzt haben, braucht man es eh :smile:
    Dann wird es wieder mehr AddOns geben usw.

  16. Nicole

    Hallo Stef,

    ich habe auf meiner Seite das Quote-Plugin installiert, hat auch alles wunderbar geklappt. Doch will ich so wie du zitieren beim Beitrag stehen haben und nicht Quote! Leider bekomme ich das nicht hin :( Könntest du mir helfen?

    Gruß

    Nicole

    PS: Super Plugin-Seite 😉

  17. Nicole

    Hat sich erledigt, ich bin doch echt doof. Das geht ja über die Einstellungen und ich suche im Code 😳

  18. stef

    Hallo Nicole,

    das macht doch nichts 😉 Ich suche auch oft erst im Code. Man will doch wissen, was einem da so untergejubelt wird.
    Ich habe dennoch bei der Implementierung des Quoter-Plugins etwas verändert, z.B. in der Kommentarfunktion. Ich schau mir das mal an, vielleicht habe ich noch den ein oder anderen Tipp.

    PS: Danke. Und wie gesagt: Vielleicht mache ich mal eine extra Seite daraus.

  19. Nicole

    Ich hab mich echt zu Tode gesucht im Code 😉
    Für ein paar Tipps wäre ich echt super dankbar 😉

    Viele Grüße

    Nicole

  20. stef

    Ich habe mir das nochmal angeschaut. Da habe ich wohl was verwechselt, sorry. Im Quoter-Plugin habe ich tatsächlich nichts geändert. :roll:
    Wo ich einiges am Code angepasst habe ist beim edit-comments Plugin. Dafür könnte ich Dir ein paar Tipps geben.

    EDIT: Ich habe jetzt eine eigene Plugin-Seite erstellt, wie ich es bereits angedeutet habe.

  21. Pingback: Plugin-Station eröffnet » Station 9.111

  22. JAC

    Hi Stef, ich habe ein grosses Problem und eine kurze Frage: Welche WordPress-Version setzt du ein? Seitdem ich auf die 2.2 umgestiegen bin, laufen Plugins nicht mehr, so auch das Simple Tagging und die Smilies bei den Kommentaren(*heul*).

  23. stef Post author

    Hi JAC! Das hört sich gar nicht gut an. Ich setze noch die „alte“ Version ein (s. Footer). Deine Probleme machen mich stutzig, ob ich wirklich umstellen soll 😕

    Aber hast Du schon mal bei den Entwicklern der Plugins geschaut, ob es dort ebenfalls neue Versionen gibt? Die Smilies sind doch eigentlich gar nicht so kompliziert. Hm, vielleicht hat sich einfach nur ein Pfad geändert?

    Sorry, dass ich dir jetzt in dem Fall nicht direkt helfen kann, weil ich es (noch) nicht nachvollziehen kann. Aber deine Kombination setzen auch andere ein, wo es funktioniert.

  24. Ultimate Plugins

    There’s a new version of the Smart Update Pinger as Christian Daven has stopped developing this plugin – see Ultimate Plugins Smart Update Pinger

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *